• Gesamte Community
    • Gesamte Community
    • Foren
    • Blogs
Erweitert

Nicht was Sie suchen? Die Experten fragen!

Dieser Thread braucht eine Lösung.
Danksagungen0

Ständig Meldung über OpenCandy-Bedrohung

Hallo Leute,

nachdem ich in etwa 20 Minuten herausgefunden habe, wie man hier einen Thread erstellen kann, indem man sich nochmals registrieren muss und dass man anschließend doch noch auf ein deutschsprachiges Forum geleitet wird (hatte schon alle in Englisch übersetzt), hier meine Frage.

Ich habe seit zwei Wochen ein lästiges Problem: jede 15 Minuten (!) habe ich eine Meldung von Norton Antivirus (AV only, deutsche Version 22.5.5.x), dass "PUA.OpenCandy" erkannt wurde.
Weder die Option "beheben" noch "ausschließen" hilft. Über die weiteren Hintergründe der Meldung gibt sich Norton AV sehr wortkarg. Es heißt im (kompliziert zu findenden) Protokoll nur:
Pfad = nicht verfügbar
Quelle = externer Datenträger

Ich habe schon einige Antiviren- und Adware-Tools über den Rechner laufen lassen und entseuche selbst auch Rechner von anderen Leuten, kann mit einiger Bestimmtheit sagen, dass sich auf diesem PC keine Malware befindet. Es sieht für mich fast so aus, als ob Norton hier eine Datei entdeckt, die sich gar nicht mehr auf einer angeschlossenen Festplatte befindet.

Bevor ich Norton vom Rechner schmeiße, hat vielleicht jemand eine Idee? Immerhin läuft das Abo noch eine Weile. Wäre Norton übrigens auf der AV-only Variante beim Vertrieb neuer Lizenzen geblieben, würde ich die Software auch weiterhin auf den Rechnern anderer User empfehlen.

Danke schön, Norton-User

Antworten

Danksagungen0

Re: Ständig Meldung über OpenCandy-Bedrohung

Hallo Norton-User778!

Willkommen im Forum.

EinstellungenAntivirusScans und Risiken und stelle den Schieberegler bei ,, Geringe Risiken" auf ,,Entfernen".

MfG
naja

Naja, jeder Rat kann nützlich oder teuer sein und eine Rückantwort daraus macht ihn noch und noch schöner Well, any advice can be useful or expensive and a response from it makes it even more beautiful
Danksagungen0

Re: Ständig Meldung über OpenCandy-Bedrohung

Hallo naja, danke für deine Antwort, ich werde es jetzt ausprobieren. Aber verschiebe ich damit nicht das Problem nur in den versteckten Hintergrund? Ich habe diesen Fund nämlich schon einige Male beseitigen lassen und dann war die Software damit auch für eine halbe Stunde zufrieden ... Werde nachher einmal berichten. MfG, Norton-User
Danksagungen0

Re: Ständig Meldung über OpenCandy-Bedrohung

Hallo Naja, hier bin ich wieder. Habe es also mit dieser Einstellung versucht, aber die Warnung erscheint trotzdem wieder. Wie gesagt, sie erscheint ja auch nach manueller Löschung weiter, wobei ich glaube, dass es weder eine reale gefundene Datei noch Löschung gibt. Grüße, Norton-User
Danksagungen0

Re: Ständig Meldung über OpenCandy-Bedrohung

Hallo!

Hier habe ich was gefunden( LINK). Trotzdem solltest die Einstellung so belassen.

MfG
naja

Naja, jeder Rat kann nützlich oder teuer sein und eine Rückantwort daraus macht ihn noch und noch schöner Well, any advice can be useful or expensive and a response from it makes it even more beautiful
Danksagungen1 Stats

Re: Ständig Meldung über OpenCandy-Bedrohung

Hallo naja, danke für deine Bemühungen! Diesen Thread kannte ich allerdings schon und habe auch bereits Malwarebytes Antimalware, Adware Cleaner und OpenCandy Cleaner darüber laufen lassen. Ich habe dann noch weiter in den Einstellungen von Norton Antivirus herumgespielt und alle Optionen durchforstet. Dabei bin ich auf "Hilfe" > "Support anfordern" gestoßen, wo offensichtlich (wieder leider recht missverständlich, unter Support verstehe ich eigentlich einen Techniker als Ansprechpartner) eine Selbstanalyse und ggf. eine Selbstreparatur der Software begonnen wird. Es wurde anscheinend ein Fehler gefunden und repariert, leider erhielt ich nirgens darüber eine Information, was gemacht wurde. Aber anschließend wurde wieder eine OpenCandy-Bedrohung gefunden und dieses Mal lokalisiert, nämlich ein Videotool-Installer auf einer lokalen Datenpartition. Die Warnung bezog sich also - wie ich mir schon dachte - nicht auf die Systempartition. Durch die von dir empfohlene Einstellung wurde dieser Installer gelöscht und seitdem ist Ruhe. Ich wünsche dir und allen Forumsaktiven noch eine friedliche Weihnacht ;-) Grüße, Norton-User
Danksagungen0

Re: Ständig Meldung über OpenCandy-Bedrohung

Danke für die Weihnachtsgrüsse!

Norton-User778:
Hallo naja, ... Ich habe dann noch weiter in den Einstellungen von Norton Antivirus herumgespielt und alle Optionen durchforstet. Dabei bin ich auf "Hilfe" > "Support anfordern" gestoßen, wo offensichtlich (wieder leider recht missverständlich, unter Support verstehe ich eigentlich einen Techniker als Ansprechpartner) eine Selbstanalyse und ggf. eine Selbstreparatur der Software begonnen wird. Es wurde anscheinend ein Fehler gefunden und repariert, leider erhielt ich nirgens darüber eine Information, was gemacht wurde.... Ich wünsche dir und allen Forumsaktiven noch eine friedliche Weihnacht ;-) Grüße, Norton-User

Das( worauf Du gestossen bist) ist das Norton- Reparaturprogramm ,, Auto- Fix". Wäre die Selbstreparatur misslungen, wärest Du zum richtigen Support weitergeleitet worden( LINK). Ich würde Dir raten, diese Seite als Favoriten oder LINK in Deinen Browser abzulegen, falls Du ihn irgendwann brauchst.

Naja, jeder Rat kann nützlich oder teuer sein und eine Rückantwort daraus macht ihn noch und noch schöner Well, any advice can be useful or expensive and a response from it makes it even more beautiful

This thread is closed from further comment. Please visit the forum to start a new thread.