• Gesamte Community
    • Gesamte Community
    • Foren
    • Ideen
    • Blogs
Erweitert

Nicht was Sie suchen? Die Experten fragen!

Dieser Thread braucht eine Lösung.
Danksagungen0

Firewall deaktivieren für oft veränderte EXE

Eine eigene, sich ständig ändernde EXE (Visual Studio erstellt) greift auf das Internet zu und Norton Security fragt jedes Mal erneut nach ob sie dies darf.

Ich möchte diese EXE oder auch das Verzeichnis permanent von der Firewall Überwachung ausschließen.

Daher bitte ich entweder um Informationen dazu, oder wenn es nicht möglich ist das dies bitte als Feature aufgenommen wird. Es gibt sicherlich noch tausend andere Entwickler die ein ähnliches Programm haben.
Aktuell sehe ich nur die Möglichkeit die Firewall komplett zu deaktivieren, was natürlich auch nicht im Sinne des Erfinders ist.

Vielen Dank!

Labels: Firewall

Antworten

Danksagungen0

Re: Firewall deaktivieren für oft veränderte EXE

Hallo Coder!

Hier in diesen Produkthandbuch  ist unter Punkt 6 ,, Schützen von Internetaktivitäten" alles beschrieben, was Du wissen willst.

MfG
naja

Naja, jeder Rat kann nützlich oder teuer sein und eine Rückantwort daraus macht ihn noch und noch schöner Well, any advice can be useful or expensive and a response from it makes it even more beautiful
Danksagungen0

Re: Firewall deaktivieren für oft veränderte EXE

Hallo Coder, 

Coder:

Eine eigene, sich ständig ändernde EXE (Visual Studio erstellt) greift auf das Internet zu und Norton Security fragt jedes Mal erneut nach ob sie dies darf.

Ich möchte diese EXE oder auch das Verzeichnis permanent von der Firewall Überwachung ausschließen.

Ob das geht, kann ich nicht sagen.
Dein Problem betrifft ja die Programmsteuerung, wenn ich das richtig verstehe. Hier wird doch entschieden, welchen Programmen (ausführbaren Dateien) der Zugriff auf das Internet erlaubt werden soll.
Dafür gibt es die Optionen "Zulassen", "Blockieren" und "Benutzerdefiniert".

  1. Hast Du die automatische Programmsteuerung bei Einstellungen-Firewall aktiviert oder deaktiviert? 
  2. Ist die Exe-Datei unter Programmsteuerung zu finden und steht sie auf "Zulassen"

Falls die automatische Programmsteuerung deaktiviert ist, kannst Du bei Programmsteuerung doch vermutlich manuell die Exe-Datei (mit komplettem Ordner) hinzufügen, oder?

MfG, worus --- Windows 10 Pro x64, Version 1511, Build 10586.29 - IE 11 - Google Chrome - Firefox - Office 365 - NS 22.5.5.15 - AVG PC TuneUp 2016 - Samsung Galaxy S5
Danksagungen0

Re: Firewall deaktivieren für oft veränderte EXE

Danke naja und worus für die schnelle Antwort.

Ich denke das es sich um einen Bug handelt:

Nachdem ich eure Nachrichten gelesen habe, starte ich den Compiler und siehe da die Meldung erscheint nicht. Nochmal die EXE neu erstellen und Norton schweigt. Super! Aber warum?

Ich gehe dann in die Firewall unter Programmsteuerung und entferne meine EXE aus der Liste. Dort wird der Zugriff mit Benutzerdefiniert angezeigt, obwohl ich eigentlich nur "Zulassen" gewählt habe.

Nachdem die EXE dort entfernt ist, starte ich diese neue und Norton fragt wieder ob sie Zugriff bekommen darf. Ich wähle Zugriff. Nochmal neu erstellen der EXE und auf einmal fragt Norton wieder. Egal wie oft, es ich sie erstelle Norton fragt immer wieder nach.

Jetzt kommt die Lösung:
PC Neu starten, Norton schweigt. Egal wie oft ich die EXE verändere, es wird nicht nochmal gefragt. (außer ich trage sie wieder aus der Liste aus).
Meiner Meinung nach stimmt hier bei Norton etwas nicht.

Danksagungen0

Re: Firewall deaktivieren für oft veränderte EXE

Hallo Coder,

ganz so kann ich das aber nicht stehen lassen.

Wenn Du die Datei aus der Liste löschst, muss Du sie anschließend wieder zulassen, wenn Du möchtest, dass sie den Weg ins Internet findet.
Ich weiß allerdings nicht, ob bei dieser manuellen Zulassung auf "Zulassen" gestellt wird oder nur auf "Benutzerdefiniert".

Hast du mal kontrolliert, wie die Einstellung nach Deiner ersten manuellen Zulassung steht?

In der Hilfe steht ja nur, dass beim "1. Start" einer Exe die automatische Zulassen greift.
Wenn Du die Datei löschst und wieder neu zulässt, dann ist es eben offenbar nicht der 1. Start der Datei, weil sich Norton das irgendwo tief im System merkt, was schon mal da war, denke ich.

Du kannst das ja noch einmal ausprobieren und dann auch gleich, noch vor Neustart, schauen, wie die Einstellung dann ist und auf "Zulassen" umstellen. Dann brauchst du sicher auch keinen Neustart mehr machen.

MfG, worus --- Windows 10 Pro x64, Version 1511, Build 10586.29 - IE 11 - Google Chrome - Firefox - Office 365 - NS 22.5.5.15 - AVG PC TuneUp 2016 - Samsung Galaxy S5
Danksagungen0

Re: Firewall deaktivieren für oft veränderte EXE

Hi worus. Ich habe nun das ganze vielfach getestet und etliche male Windows 8 neu gestartet.

Um zu klären: Ich lösche normalerweise die EXE nie aus der Liste von Norton. Das diente hier nur zum Reproduzieren.

Ausgangssituation:
1. PC Neu gestartet, EXE ist nicht in der Firewall.
2. EXE starten, Norton fragt ob die EXE Zugriff auf das Internet bekommen darf.
3. Ich sage "Immer Zulassen".
4. Ich checke die Firewall, dort wird nun die EXE wie folgt aufgeführt:
"Zugang" = Benutzerdefiniert (EXE(Private Network) Zulassen: Richtung:Ein/Aus, Computer:Beliebig, Kommunikation:Beliebig, Protokoll:Alle)

5. Ich verändere die EXE, Norton sagt mir nun das: "Dieses Programm wurde seit seiner letzten Verwendung geändert."
6. Ich wähle wie wie immer "Immer Zulassen"
7. PC neu starten

8. EXE starten, es funktioniert.
9. EXE verändert, es funktioniert -- keine Warnung oder Nachfrage.

Würde ich jetzt die EXE aus der Firewall entfernen (was ich natürlich nicht tue), dann fängt das Probelm von vorne an.

Außerdem habe ich noch etwas festgestellt. Starte ich die EXE sobald Windows bereit ist, dann erkennt Norton die EXE als neu. Es scheint die Ausnahme Liste ist noch nicht komplett geladen. 
Meiner Meinung nach gibt es hier mehrere Bugs in Norton Security.

Vor meinem Upgrade von Norton Internet Security gab es dieses Problem nicht.
 

Wie geht es nun weiter. Hast du Kontakt zu den Entwicklern. Wir das Forum hier gelesen und der "Fehler" automatisch untersucht? Interessiert sich Norton überhaupt dafür?

Ich möchte weiter Zeit investieren nur um gegen Wände zu rennen.
Schon der Chat Support konnte mir nicht helfen, wollte nur ständig auf meinen PC mit Remote zugreifen. :-)
Ich habe schon oft Fehler an Microsoft oder Google gemeldet, und es ist eine Qual, man wird wie ein nichts behandelt und jeder geht davon aus das es ein Anwender Fehler ist. Und selbst wenn am Ende das Auszuschließen ist, werden Fehler ignoriert (Google) und einfach ungenügend behandelt. 

Danksagungen0

Re: Firewall deaktivieren für oft veränderte EXE

Hallo Coder,

ich habe keinen Kontakt zu Norton oder gar zu den Entwicklern.
Vielleicht leitet das Problem ein Admin an Norton weiter oder aber auch ein "Guru", wie "naja".
Ich glaube, die können so etwas auch weiterleiten.

Coder:

4. Ich checke die Firewall, dort wird nun die EXE wie folgt aufgeführt:
"Zugang" = Benutzerdefiniert (EXE(Private Network) Zulassen: Richtung:Ein/Aus, Computer:Beliebig, Kommunikation:Beliebig, Protokoll:Alle)

Wo steht das bei Dir?

Ich finde bei mir für alle Programme unter Programmsteuerung:
(Mal am Beispiel von Samsung-Festplattentool)

und wenn ich hier auf "Ändern" klicke, dann das hier:

Ich finde in keinem einzigen Eintrag einen Hinweis, in der Art, wie Du ihn gepostet hast.
Vielleicht ist das die Folge von der manuellen Entscheidung für die Zulassung.
Versuch doch mal noch, nach nochmaligem Löschen, über Hinzufügen auf dem ersten Bild, Deine Exe hinzuzufügen und auf den Status "Zulassen" zu setzen, wie ich es ja schon mal beschrieben hatte.
Vielleicht ist das für Norton ja was anderes von der Bewertung her.

Wenn das nicht funktioniert, bin ich am Ende mit meinem Latein in der Sache.

MfG, worus --- Windows 10 Pro x64, Version 1511, Build 10586.29 - IE 11 - Google Chrome - Firefox - Office 365 - NS 22.5.5.15 - AVG PC TuneUp 2016 - Samsung Galaxy S5
Danksagungen0

Re: Firewall deaktivieren für oft veränderte EXE

Hallo Coder!

Geh in den Startmanager Deines Norton und schau dort mal nach, ob sich dort das Programm ,, Visual Studio" befindet. Wenn ja, dann entferne das Häkchen bei ,, mit Windows starten". Danach solltest Du die Einstellungen von ,, Visual Studio" aufsuchen und dort die automatische Updatesuche deaktivieren( falls es sie dort gibt). 

Coder:

...

Wie geht es nun weiter. Hast du Kontakt zu den Entwicklern. Wir das Forum hier gelesen und der "Fehler" automatisch untersucht? Interessiert sich Norton überhaupt dafür?

Ich möchte weiter Zeit investieren nur um gegen Wände zu rennen.
Schon der Chat Support konnte mir nicht helfen, wollte nur ständig auf meinen PC mit Remote zugreifen. :-)
Ich habe schon oft Fehler an Microsoft oder Google gemeldet, und es ist eine Qual, man wird wie ein nichts behandelt und jeder geht davon aus das es ein Anwender Fehler ist. Und selbst wenn am Ende das Auszuschließen ist, werden Fehler ignoriert (Google) und einfach ungenügend behandelt. 

  1.  Das Forum wird von den Admins auch gelesen.
  2. Dem Support kannst Du auch vertrauen, auch wenn er mal per Remote auf Deinen PC zugreift. Dies können Dir viele User bestätigen, die durch diesen Support- Remotezugriff ihre Fehler beseitigten konnten.
  3. Früher gab es jeweils in den Unterforen von den alten Norton- Produkten einen Thread, wo man Verbesserungsvorschläge machen konnte und so die Produkte verbessert wurden.  

MfG
naja
 

Naja, jeder Rat kann nützlich oder teuer sein und eine Rückantwort daraus macht ihn noch und noch schöner Well, any advice can be useful or expensive and a response from it makes it even more beautiful
Danksagungen0

Re: Firewall deaktivieren für oft veränderte EXE

@naja, warum schlägst du vor nach "Visual Studio" zu suchen? Zwar wird es (VSHub.exe) im Startmananger angezeigt, es gibt mit dem Programm aber kein Problem was das Internet oder Updates angeht.
Nur meine eigenes Programm, das ich einfach "EXE" nenne, hat Probleme. (wobei alle meine eigenen Programm mit dem neuen Norton das gleiche Problem haben. Und zur Einordnung, es sind Spiele. Kein Malware oder sonstiges Zeugs. Sie greifen auf eigene Server zu von Amazon, oder anderen Providern).

@worus, auf deinem zweiten Screenshot wo in der ersten Zeile "Samsung Magician Application" steht, da steht bei mir "EXE" und dahinter in Klammern "(Private Network)". Und jetzt wo ich schaue, gibt es zweui Einträge untereinander. Einmal mit "Private Network" und einmal mit "Public Network". Das "Public Network" scheint irgendwie später dazu gekommen zu sein.

This thread is closed from further comment. Please visit the forum to start a new thread.