• Gesamte Community
    • Gesamte Community
    • Foren
    • Ideen
    • Blogs
Erweitert

Nicht was Sie suchen? Die Experten fragen!

Dieser Thread braucht eine Lösung.
Danksagungen0

Hohe CPU Belastung durch Norton Security

Mein PC läuft permanent. CPU 3.4 GHz, 16 GB Speicher, Windows 8.1. Ich habe Norton Security installiert.

Wenn ich mich einlogge ist das System jeweils einige Zeit (ca. 10-15 Minuten) sehr langsam. Ich habe nun festgestellt, dass Norton Security in dieser Zeit  eine permanente Systembelastung von über 10% erzeugt, ich kann jedoch nicht feststellen, weshalb. (siehe Screenshot)

Frage:

a) Kennt jemand dieses Problem auch ?

b) Kann ich diese Belastung mit einer Einstellung vermeiden?

   [Notiz: Anhang wegen Verstoß gegen Norton-Forum Regeln zur Teilnahme gelöscht durch Admin ]

Antworten

Danksagungen0

Re: Hohe CPU Belastung durch Norton Security

Hallo Fritz777!

Willkommen im Forum.

Ich habe zwar noch die Vorgänger des Norton- Produkt, das Du hast, auf meinen PC. Aber der IDS scheint Deinem ähnlich zu sein. So ähnlich müsste bei Dir auch die IDS- Verwaltung aussehen:

Der hier ausgeschaltete ,, Identity Safe" ist im Grunde dasselbe, wie ,, Dashlane" bei Dir. 

MfG
naja

Übrigens sollte man e- Mail- Adressen ausblenden, bevor man etwas veröffentlicht.

Naja, jeder Rat kann nützlich oder teuer sein und eine Rückantwort daraus macht ihn noch und noch schöner Well, any advice can be useful or expensive and a response from it makes it even more beautiful
Danksagungen0

Re: Hohe CPU Belastung durch Norton Security

@naja,

wieso "im Grunde dasselbe". Es ist in NS das Gleiche.

Meinst du, die Auslastung hängt mit dem Identity Safe zusammen?
Wäre ja irgendwie widersinnig, da man so etwas ja nicht einrichtet und benutzen will, um es auszuschalten dann.

@Fritz,

wovon stammen denn eigentlich die ganzen Warnung täglich in Deinem Diagramm?
Alle von "genie timeline"? Vielleicht hat das Teil ja was damit zu tun?

Hast Du schon mal im Verlauf Deines Norton geschaut, ob sich da Hinweise darauf finden, was Norton da getrieben hat, wenn es vorbei ist?

Oder läuft im Hintergrund die Festplattenoptimierung?
Die kann man abschalten unter Einstellungen" - "Aufgabenplanung" - "Automatische Aufgaben".
Wenn man die Option benötigt, kann man sie unter "NS" - "Leistung" - "Datenträger optimieren" ja manuell ausführen.

MfG, worus --- Windows 10 Pro x64, Version 1511, Build 10586.29 - IE 11 - Google Chrome - Firefox - Office 365 - NS 22.5.5.15 - AVG PC TuneUp 2016 - Samsung Galaxy S5

This thread is closed from further comment. Please visit the forum to start a new thread.