• Gesamte Community
    • Gesamte Community
    • Foren
    • Ideen
    • Blogs
Erweitert

Nicht was Sie suchen? Die Experten fragen!

Danksagungen0

Neue Engine - Ein Bremsklotz??!!

Antworten

Danksagungen0

Re: Neue Engine - Ein Bremsklotz??!!

Moin!

Nachdem die neue Engine nun aktiv ist habe ich das Gefühl in der Zeit zurück gereist zu sein.
Framework reagiert teilweise in Zeitlupe. Wenn man das System (C-Platte) manuell scannt kann man fast nicht mehr mit dem PC arbeiten!! Der Start von Firefox dauert 5min, Word 2007 immerhin noch drei!!!

So macht das keinen Spass und entspricht keinesweg den Anforderungen an eine moderne Software!

Bin ich der Einzige mit solchen Leistungseinbußen?

Die Hardware dürfte eigentlich reichen (CPU 4x2,4GHz; RAM 8GB DDR3 mit WIN7 32Bit).

Gibt es Tipps bzw. Erfahrungen?

Gruß,

bazon

Danksagungen0

Re: Neue Engine - Ein Bremsklotz??!!

Ich antworte mal auf die Frage, weil mein Equipment, wo Norton drauf installiert ist, schon in die Jahre gekommen ist.

Mein Laptop läuft noch mit XP, der Prozessor ist ein 1.6 Atom und 1 GB Arbeitsspeicher hat das gute Stück. Zum Hausgebrauch und E-Mail schreiben reicht das.

Im Vergleich zu Norton 5 (das ich noch bis vor 14 Tagen installiert hatte), ist die aktuelle Version 20.3.0.36 wirklich schnell und auch nicht langsamer als vor dem Update gestern abend.

Nach dem Update der Engine, habe ich nur einen einzigen Unterschied im Verhalten der Software festgestellt:

Die Voreinstellung, ob nach dem Scan, der Rechner runtergefahren werden soll oder nicht, läßt sich nicht mehr so gut einstellen wie zuvor. Ich klicke auf das Feld, komme aber nur mit Verzögerung auf die gewünschte Position.

Gruß, Yukon | Win 7 Home Prem (32-bit) | GD IS 25.1.0.4 | IE11, FF38.0.5
Akzeptierte Lösung
Danksagungen0

Re: Neue Engine - Ein Bremsklotz??!!

Hallo bazon,

da ist ja wohl was gründlich schief gegangen.

Seit langer Zeit bremsen NIS und Norton 360 die Systeme nicht mehr aus.

Was war vor Norton 360 eigentlich als Virenschutzprogramm installiert und wenn, wie wurde es deinstalliert?

Wenn das ordentlich bereinigt ist oder nichts anderes drauf war, solltest auf jeden Fall eine Neuinstallation machen zunächst.

Falls Du einen Identity-Safe nutzt, egal, ob lokal oder über Online-Speicher, bitte vorher mit Einstellungen-Exportieren den Inhalt des Safes in eine DAT-Datei sichern.

Wichtig, weil nach der Deinstallation und Neuinstallation der Safe erst einmal weg ist.

Wiederherstellung Online-Speicher später einfach nur mit EINLOGGEN, nichts anderes machen.

Für lokale Wiederherstellung mit Einstellungen-Importieren den Inhalt aus der DAT-Datei einlesen lassen.

Wenn Du neu installieren möchtest, dann in dieser Reihenfolge:

1. Norton 360 über Systemsteuerung-Programme deinstallieren und Rechner neu starten.

2. Dann lade Dir bitte dieses Norton-Removal-Tool und führe es 2x aus, jeweils mit Rechnerneustart.

3. Norton 360- Testversion von hier laden, installieren und mit Deinem Schlüssel aktivieren (über verlängern)

    (wenn Du das die Standdard-Version nutzt)

Gruß, Wolfgang(Hinweise, entsprechend Teilnahmebedingungen, ohne Gewähr und Anwendung auf eigene Gefahr.) :)System: Win 8.1 Pro (64) mit Media Center, SSD, 8 GB RAM, IE11 (64/32), Office 365, NIS 2014 (21.1.0.18), TUU 2014
Danksagungen0

Re: Neue Engine - Ein Bremsklotz??!!

Moin Big W!

Danke für den Tipp. Leider ist bei Norton die Neuinstallation - wie immer - wohl das einzige Allheilmittel!

Ärgerlich und eigentlich ziemlich "unwürdig" für ein Bezahlprogramm, welches ja eigentlich mehr Komfort verspricht als x-beliebige Freeware...!

Hatte bisher auf dem Rechner immer nur N360. Demnächst läuft das Abo aus und ich denke über einen Wechsel nach. Da ich jedoch "virentechnisch" noch keine Probleme mit Norton hatte denke ich nun über NIS nach. Ist halt 10€ günstiger und den Wartungskram brauche ich nicht wirklich. Da gibt es mit CCleaner und Defraggler bessere Alternativen.

Sind sonst alle Funktionen vorhanden (speziell IDS)* und kann man auch die Firewallregeln exportieren?

Danke für die Hilfe und viele Grüße,

bazon

*der lokale IDS sollte ja auch in der von dir hier mehrfach beschrieben Weise einzurichten sein - oder gibt es da Probleme zwischen den Dateien (DAT-Datei) von N360 und NIS?!

Danksagungen0

Re: Neue Engine - Ein Bremsklotz??!!

Hallo bazon,

Bei den von Dir beschriebenen Problemen fällt mir, außer dass bei Installation oder Update was gründlich schief gegangen sein muss, leider nichts anderes ein, als neu zu installieren.

Ob Firewall-Regeln Exportbierbrauerei sind, weiß ich nicht genau, denke aber eher nicht.
Sonst könnte man die ja auch noch vor jeder Deinstallation sichern. Wäre sicher nicht schlecht.

Die DAT-Dateien sind zwischen NIS und Norten 360 sicher kompatibel.
Du kannst aber sicherheitshalber ja eine zweite Sicherung als CSV-Datei anlegen, wenn Du dem Frieden nicht traust.

Und wenn man die ganzen Zusatzfunktionen nicht benötigt, reicht auch NIS voll aus.
Gruß, Wolfgang(Hinweise, entsprechend Teilnahmebedingungen, ohne Gewähr und Anwendung auf eigene Gefahr.) :)System: Win 8.1 Pro (64) mit Media Center, SSD, 8 GB RAM, IE11 (64/32), Office 365, NIS 2014 (21.1.0.18), TUU 2014
Danksagungen0

Re: Neue Engine - Ein Bremsklotz??!!

Moin Big W!

Habe auch nichts zur Sicherung der Regeln gefunden! Da hätten wir also schon den nächsten Verbesserungsvorschlag (auch wenn ich nicht das Gefühl habe Symantec interessiert sich dafür)!

Die Neuinstallation ist durch und gerade läuft ein manuell angestoßener Scan während ich dir hier schreibe. Ergo, dass Problem ist gelöst.

Gruß und bis zum nächsten Problem,

bazon

This thread is closed from further comment. Please visit the forum to start a new thread.