• Gesamte Community
    • Gesamte Community
    • Foren
    • Ideen
    • Blogs
Erweitert

Nicht was Sie suchen? Die Experten fragen!

Danksagungen0

urzao.exe Trojaner?

Antworten

Danksagungen0

Re: urzao.exe Trojaner?

Hallo.

Ich wollte hier mal meine Erfahrungen vom heutigen Tag berichten und würde auch gern noch genauere Informationen haben, falls jemand etwas dazu weiss.

Meine Freundin wurde heute aufgefordert bei ihrem Internet-Banking TAN-Nummen anzugeben. Leider hat sie das auch gemacht. Allerdings hat sie sich auch ganz schnell bei ihrer Bank erkundigt und daraufhin die TAN-Nummern sperren lassen. Auch war der Laptop in den letzten Tagen sehr langsam.

Wir haben anscheinend einen Trojaner auf dem Rechner. Also ließen wir ein Anti-Viren-Programm suchen. Aber nichts gefunden. Daraufhin hab ich noch andere Programme nach Spyware und Viren suchen lassen (auch Norton). Es wurde kaum was gefunden, "nur" ein bisschen Spyware, die aber harmlos schien.

Ich habe mir dann mal in der msconfig die Programme angeschaut, die beim Systemstart mitgeladen werden. Da fiel mir auf, dasss es dort eine Datei vom Kaspersky Anti-Viren -Programm gab. Nur habe ich NIE diese Programm installiert. Auch war der Pfad sehr komisch, da dieser nicht im Programmordner endete. Und eine Suche nach der Datei im Internet ergab keine Treffer. Normalerweise findet man ja zu jeder Systemdatei Kommentare im Internet.

Ich habe daraufhin den Start dieser Datei unterbunden und neu gestartet. Erstaunlicherweise wurde sie trotzdem wieder geladen.

ERST JETZT erkannte Norton diese Datei und hat sie entfernt.

Der Dateiname ist übrigens  

URZAO.EXE

Kann mir jemand genaueres dazu sagen? Ist der Spuk jetzt vorbei, wenn Norton die Datei entfernt hat? Oder muss ich noch eine Lücke in meinem System schließen?

Danke.

Danksagungen0

Re: urzao.exe Trojaner?

Hallo.

Verstehe ich das richtig

" Meine Freundin wurde heute aufgefordert bei ihrem Internet-Banking TAN-Nummen anzugeben. Leider hat sie das auch gemacht. Allerdings hat sie sich auch ganz schnell bei ihrer Bank erkundigt und daraufhin die TAN-Nummern sperren lassen. "

Also ohne dass sie iBanking benutzt hat, sollte sie ihre TAN Nr. übermitteln.? Oder bei einem IBanking-Vorgang sollte sie alle TAN übermitteln.? Wie sah das denn aus.? War das eine ähnliche/gleiche Seite wie die Bankseite.? Normalerweise gibt man ja eine TAN für eine Überweisung ein. Und sie sollte, so wie ich das interpretiere, alle TANs eingeben.?

Meiner Meinung nach solltest Du Dein System neu aufsetzen. Ich weiss, es gibt viele, die anderer Meinung sind, aber wenn jemand so weit in Deinem Rechner drin ist, dass er mit Deine TANs etwas anfangen kann, scheint mir das sehr bedenklich zu sein. Mach doch hier  Hijackthis mal einen Test, und warte ab, was Dir geraten wird.

Wichtig ist jetzt auch, von einem andern, sauberen Rechner die Passwörter zu ändern. Und ganz sicher kein IBanking mehr vom Laptop zu machen.

Basler

This thread is closed from further comment. Please visit the forum to start a new thread.