• Gesamte Community
    • Gesamte Community
    • Foren
    • Ideen
    • Blogs
Erweitert

Nicht was Sie suchen? Die Experten fragen!

Danksagungen0

Verlangsamt Norton AntiVirus 2013 die Internetgeschwindigkeit?

Antworten

Danksagungen0

Re: Verlangsamt Norton AntiVirus 2013 die Internetgeschwindigkeit?

Es liegt mit Sicherheit nicht an NIS, dass Du keine 100 MBit bekommst.

Das ist diese dämliche Werbung von Kabel, dass alle glauben, jetzt bekämen sie persönlich 100 MBit.

Das ist leider nicht so, sondern Du musst dir bei Kabel Deutschland genau so mit anderen, die a, gleichen Strang hängen, die Bandbreite teilen, wie sich die bandbreite andere Kunden bei der Telekom, 1&1 oder Vodafone teilen müssen.

Genau deshalb ist das so, dass ich statt 16.000er DSL leider nur 15.200er DSL bekomme.

Im Übrigen verstehe ich überhaupt nicht, wie man sich über 40 MBit mokieren kann. Weißt Du, wieviel User Dich in Deutschland beneiden weden, die unter 1000er DSL haben und manche sogar noch analog oder ISDN nutzen müssen, falls Du noch weißt, was das ist?

Aber das ist hier alles off topic.

Diskutier das mal lieber bei Deinem Anbieter hier weiter.

Gruß, Wolfgang(Hinweise, entsprechend Teilnahmebedingungen, ohne Gewähr und Anwendung auf eigene Gefahr.) :)System: Win 8.1 Pro (64) mit Media Center, SSD, 8 GB RAM, IE11 (64/32), Office 365, NIS 2014 (21.1.0.18), TUU 2014
Danksagungen0

Re: Verlangsamt Norton AntiVirus 2013 die Internetgeschwindigkeit?

Hallo Wolfgang,

erstmal vielen Dank für Deine (auch offene) Antwort.

Momentan zahle ich für die 100 Mbit-Leitung im ersten Jahr nur den Preis der 32er-Leitung und 40 Mbit im Downstream erreiche ich in der Regel EXTREM selten, wenn überhaupt; da bist Du mit Deinen 15,2 Mbit/s (sofern dieser Wert dauerhaft erreicht wird) nun wirklich gut bedient.

Normal sind bei mir Werte von 20 bis 30 Mbit im Downstream über LAN (selbst nachts), und wie soll es erst aussehen, wenn ich zur 32er wechsle; habe ich dann nur noch 10 Mbit/s oder weniger?

Ich bin gerade dabei, Fehlerquellen auszuschließen, was sich aber schon etwas schwierig gestaltet.

In Frage kommt jetzt eigentlich nur das Modem von KaDeu bzw. deren Anschluss.

Wenn dieser komische Verein keine 100 Mbit/s in einem vertretbaren Maße leisten kann, dann sollen diese Vögel nicht solche Versprechungen machen bzw. ihre Kapazitäten ausbauen oder sehen, dass sie nicht mehr Kunden haben, als sie bedienen können.

Es kann ja wohl nicht sein, dass man, wenn man die 100 Mbit-Leitung einigermaßen ausschöpfen will, nur nachts bzw. am frühen Morgen online geht, wobei das bei mir auch nichts bringen würde.

Leider wäre man da bestimmt nicht der Einzige, denn viele der lieben Mitbürger kämen leider auf die gleiche Idee und haben (hier in Berlin) leider auch die Zeit dafür.

Dann wären die Leitungen wieder stark frequentiert, und man büßt wieder Geschwindigkeit ein.

KaDeu vertröstet einen (meist) nur, jedoch hat deren technischer Kundendienst kürzlich die Sache in die Hand genommen; mal sehen, was dabei herauskommt.

Grüße, Sascha

Danksagungen0

Re: Verlangsamt Norton AntiVirus 2013 die Internetgeschwindigkeit?

Hallo Waynegrow, willkommen im Forum

erst einmal wie schon BigWoelfi schrieb, Norton bremmst das I-net in gar keiner Weise aus!

Vielleicht hast Du noch Add-Ons installiert die eventuell bremsen könnten!

War vorher noch eine andere AV Sofware installiert?

Schau mal in deinem Router wieviel Mbit/s bei dir anliegen!!

Hier bei mir mit VDSL 50 liegen 55 Mbit/s an, und und ich erreiche auch mit Norton volle

Download Geschwindigkeit!

Wenn du Sofware-und Hardware-technisch alle Fehler ausschliessen kannst, würde ich bei deinem

Provider nachfragen, warum Du mit einer so hohen Leitung eine niedrige Downloadrate hast!

P.s. Die Provider werben ja mit "Bis zu" !

Grüße

Manuel

Manuel | Windows 10 Pro x64, Office 2016, Norton Security v22, AVM FRITZ!Box 7490
Danksagungen0

Re: Verlangsamt Norton AntiVirus 2013 die Internetgeschwindigkeit?

Hallo Manuel,

danke für Deine Antwort.

Zuvor hatte ich als Viren- und Spywareschutz folgende Programme installiert und laufen:

Avira AntiVir Free, Ad-Aware, SpywareBlaster, und der Windows Defender war aktiv.

Diese Programme habe ich alle deinstalliert und auch die kleinsten Reste beseitigt.

Jetzt läuft bei mir nur noch das Norton AntiVirus 2013; Windows Defender ist deaktiviert.

Ich nutze Windows 7 Home Premium, die aktuelle Version von Firefox, und meine Add-Ons sind folgende:

Adblock Plus, Computerbild-Abzockschutz, Flagfox und Google Shortcuts.

Meine Gigabit-Netzwerkkarte zeigt eine mögliche Durchleitung von 1000 Mbps an, und die Prozessorleistung ist auch mehr als ausreichend.

Welche Geschwindigkeit bei meinem (Hitron-) Modem anliegt, kann ich nicht genau sagen, denn 1. bin ich da Laie, und 2. sieht man das im Menü nicht so eindeutig.

Zum Beispiel sehe ich hier im Modem-Menü unter LAN, Switch Setup 4 Ports.

Beim ersten Port (da steckt mein LAN-Kabel [CAT 5e] drin) lese ich folgendes:

Port: 1; Geschwindigkeit: 1000; Duplex: Full; Aktiv; Status: Routed

Bei den anderen 3 Ports steht bei Geschwindigkeit 10 und bei Duplex Half.

Dann gibt es unter Kabel und Status noch die Punkte Down- und Upstream mit Werten für die Frequenz, Signalstärke, Modulation usw..

Jedoch möchte ich daran nichts verändern. Diesbezüglich vertraue ich mal auf die Knilche von KaDeu, dass mein Modem da mit den richtigen Werten versorgt wird.

Entweder es liegt an diesem komischen Hitron-Modem (im Internet sehr oft als "Schrott" bezeichnet) oder die Leitung gibt für meinen Anschluss nicht mehr her.

Auch wenn sie schreiben "Bis 100 Mbit/s", so sollten sie aber schon dauerhaft 60 oder 70 Mbit/s garantieren können, egal wie stark die Leitung frequentiert ist.

Ich VERMUTE mal, ich hätte diese Probleme mit der Fritz!Box 6360 Cable nicht.

Leider vermietet dieser Verein von KaDeu nur noch seine Modems, und zusätzlich 5,- € im Monat zahlen möchte ich dann doch nicht.

Zuvor, bei 1&1, da hatte ich eine 16er-Leitung mit einer Fritz!Box 7320, und da lagen immer mindestens 14 - 15 Mbit an; oft sogar fast die vollen 16.

Das war im Telefonnetz, wo sich bestimmt wesentlich mehr Kunden tummeln, als im Kabelnetz.

Wenn es die Anbieter vom Telefonnetz schaffen, kann es doch im Kabelnetz mit weniger Kunden nicht so schwer sein (als Laie gedacht).

So, nun habe ich wieder einmal viel geschrieben; 'zeihung; bin halt sehr ausführlich.

Grüße, Sascha

This thread is closed from further comment. Please visit the forum to start a new thread.