• Gesamte Community
    • Gesamte Community
    • Foren
    • Ideen
    • Blogs
Erweitert

Nicht was Sie suchen? Die Experten fragen!

Danksagungen0

Alte Virendefinitionen löschen?

Antworten

Danksagungen0

Re: Alte Virendefinitionen löschen?

Hallo!

Bei mir belegen die Virendefinitonen von AntiVirus (im Ordner c:/programme/gemeinsame Dateien/Symantec Shared/Virus Defs) mittlerweile einen Speicherplatz von 18 GB. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das normal sein soll. Wie kann man nicht mehr benötigte Virendefinitionen löschen?

Grüße,

Harald

Danksagungen0

Re: Alte Virendefinitionen löschen?

Hallo,

wenn Du eine neue Version (2008+) benutzt, Du kannst diese Dataien löschen. Die beste wird das mit dem Norton Removal Tool ( www.norton.com/nrt ) machen, dann das neu Version ( letzte ist www.norton.de/nav11 /AntiVirus/ oder www.norton.de/nis11 /Internet Security/ ) reinstallieren.

Aber wenn Du eine alte Version benutzt, z.B. 2006, Du sollst es erstmal deinstallieren, dann die Dataien mit NRT löschen, dann kannst DuVersion 2011 mit dem alten (2006+) Produktschlüssel installieren und aktivieren.

Lass uns die Ergebnisse wissen.

PapauZWindows 8.1 Embedded Industry Pro x64 HUN, Norton 360 v21.3.0.12
Danksagungen0

Re: Alte Virendefinitionen löschen?

Danke PapauZ, werde Deinen Rat mal überlegen - Neuinstallation ist ja auch immer ein Aufwand. Einfacher wäre es, wenn man die Ordner / Dateien einfach so löschen könnte.

NOCH EINFACHER WÄRE ES, WENN EIN LIVE-UPDATE-PROGRAMM DEN ALTEN MÜLL SELBER LÖSCHEN WÜRDE !!!!!!???????!!!!!!!

Was sagen die Symantec / Norton - Programmierer denn dazu???

Grüße,

Harald

Danksagungen0

Re: Alte Virendefinitionen löschen?

Hallo,

Ich habe die Security, ich weiss also nicht genau, ob das bei AntiVirus gleich ist. Aber schau mal hier:

Ev. kannst Du mit dieser Einstellung Platz schaffen. Meiner Meinung nach sollte man keine Virendef. löschen, wer weiss, wann wieder so ein alter Schlingel freigelassen wird.

Findest Du wirklich, alte Virendefinitionen sind Müll.? Ich lass die schön drauf, stören nicht, fressen kein Heu, schützen mich aber vor alten Viren. Ich kann mir auch vorstellen, dass diese Menge stören kann. Da musst Du selber das Gleichgewicht zwischen Sicherheit und Speicherplatz suchen. (Wobei ich gerade sehe, 30 MB fallen bei einer Grösse von 18 GB auch nicht mehr ins Gewicht.)

Dein Argument,  "Neuinstallation ist ja auch immer ein Aufwand." zieht nicht mehr. Ein AntiVirus ist doch in 15 Min. installiert, ein Nis mach ich inkl. Firewall Einstellungen in 20 - 30 Min. O.K. ist auch Aufwand. :-)

Basler

Danksagungen0

Re: Alte Virendefinitionen löschen?

Hallo Basler!,

danke für die Arbeit. Ich habe auch Internet Security (für t-online), in diesem Fall bei t-online als "Sicherheitspaket" abonniert und bin auch mit dieser Lösung 100% zufrieden (grundsätzlich). Updates werden regelmäßig automatisch runtergeladen und wenn die Festplatte nicht gerade voll ist, auch entsprechend verwertet. Dafür zahl ich ja auch.

Dein Lösungsvorschlag ist interessant, trifft m.E. aber ebenfalls nicht den Kern des Problems. Ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass die Virendefinitionen allein tatsächlich 18GB füllen, sondern dass hier möglicherweise beim Download irgendein Fehler dazu führt, dass sich solche Datenmengen ansammeln. Ahnung habe ich aber davon nicht wirklich, und das führt mich zu

Punkt 2. Mit den Einstellungen zu "Computerscans" (ganz unbeleckte User steigen bei dem Begriff schon aus) entfernt sich die Sache schon wieder von Leuten, die einen PC nur zum Arbeiten benutzen und keine Administratoren werden wollen. Rootkits und Tracking Cookies haben sich mir noch nicht vorgestellt, und ms-office benutze ich nicht, da sollte man eher open office scannen....

Punk 3: In den 15 bis 30 Minuten, die Du angibst, mach ich halt viel lieber was anderes (nämlich gar nichts am PC)....und außerdem ist die Frage, welcher Rattenschwanz  nach Neuinstallationen hinzukommt: Verbindung zu Abo-Konto (ich will schließlich nicht doppelt zahlen oder für etwas zahlen, was ich wg. Neuinstallation deinstalliert hab und dann möglicherweise keine updates für das Neuinstallierte mehr bekommen), alle möglichen Einstellungen wieder neu eingeben usw. Ich glaube nicht, dass es mit 15 oder 30 Min. dann wirklich getan ist, und selbst die sind mir schon lästig.

Ich finde, wenn man etwas ordentlich programmiert, bevor man es auf den Markt wirft, dann sorgt das Programm selber dafür, dass es die Festplatte nicht zumüllt. Wieviel Platz haben die Virusdefinitionen denn bei Dir belegt?????

Ich finde es übrigens seltsam, dass sich kein Norton-Profi meldet.....  im Telekom-Forum ist das anders....:-))

Grüße,

Harald

Danksagungen0

Re: Alte Virendefinitionen löschen?

Hallo,

Es wäre schon sinnvoll, wenn Du neu installieren würdest. Bis etwa 2008 wurden die Virendef. anderst gespeichert als beim aktuellen NAV.

Welches Version hast Du denn drauf.?

Wenn Du die NAV sauber über die Systemsteuerung deinstallierst, das Removal Tool 2 mal laufen lässt, kannst Du die aktuelle NAV problemlos wieder installieren und aktivieren, und dann ist Dein Problem gelöst. Ein gültiges Abo vorausgesetzt.

Das mit Punkt 2 ist so eine Sache, einfach einstecken und arbeiten ist heute fast nicht mehr möglich. Irgendeiner muss sich um den Pc kümmern, alleine schon wegen der Updates der Programme.

"Ich finde, wenn man etwas ordentlich programmiert, bevor man es auf den Markt wirft, dann sorgt das Programm selber dafür, dass es die Festplatte nicht zumüllt."

Nochmals, Virendef. sind für mich kein Müll. Aber das kann man so oder so sehen.

Also bei mir sieht das so aus:

254 MB, das geht doch.

Ach ja, PapauZ ist ein Profi, allerdings hat er hier mit dem Deutsch etwas Mühe. Mach die Neuinstallation, wie er Dir vorgeschlagen hat. Im allerschlimmsten Fall hast Du ja noch den Support mit den Mega Profis.

Lass usn wissen, ob es geklappt hat. :-)

Basler

Danksagungen0

Re: Alte Virendefinitionen löschen?

Hallo Basler,

danke für die Arbeit, die Du Dir machst. Ich habe NIS Version 9.1.1.7 und als Bestandteil davon AntiVirus Version 12.8.0.4. Keine Ahnung, wie alt das Zeugs ist. Erste Ordner unter VirusDefs stammen von Januar 2007, also muss die Software wohl auch so alt sein, es sei denn, es wurden alte Ordner übernommen.

Ich denke, ich werde wohl eine Neuinstallation machen, aber wenn dann gleich bei T-online, dann kündige ich das alte Abo (ist ohnehin teurer!) und mach ein neues. Bin mir nur noch nicht sicher, ob ich Norton 360 oder NIS 2011 nehmen soll????ä

Das mit dem "Müll" darfst Du Dir nicht so zu Herzen nehmen, natürlich ist es besser, auch alte Definitionen noch parat zu haben. Aber offenbar geht es ja auch etwas platzsparender, deshalb auch meine Vermutung mit dem Fehler....

Grüße,

Harald

Danksagungen0

Re: Alte Virendefinitionen löschen?


harald57 schrieb:

Hallo Basler,

.....Ich denke, ich werde wohl eine Neuinstallation machen, aber wenn dann gleich bei T-online, dann kündige ich das alte Abo (ist ohnehin teurer!) und mach ein neues. Bin mir nur noch nicht sicher, ob ich Norton 360 oder NIS 2011 nehmen soll????ä

.... 

Grüße,

Harald


Hallo Harald!

Ich denke Du sollst den 360er nehmen, ist günstiger im Sicherheitspaket von der Telekom( ist aber Deine freie Entscheidung- kannst aber problemlos wechseln).  

Naja, jeder Rat kann nützlich oder teuer sein und eine Rückantwort daraus macht ihn noch und noch schöner Well, any advice can be useful or expensive and a response from it makes it even more beautiful
Danksagungen0

Re: Alte Virendefinitionen löschen?

Zumindest beim Antivirus 2006, wo sich auch unfasslicher Müll ansammelt, kann man einfach alle temp. Dateien und alle Virendefinitionen außer den beiden neuesten und der ersten (Datum ist Teil des Dateinamens) problemlos löschen.

Wo: Programme > gemeinsame Dateien (oder shared) > Symantec shared > Virusdefs

Zuvor muss man naürlich den Selbstschutz deaktivieren.

Das wars, alle Probleme waren damit gelöst. 

Der Müll entsteht immer dann, wenn die Installation der Defs scheitert. Warumdas nicht selbsttätig audgeräumt werden kann, ist mir ein Rätsel. 

Danksagungen0

Re: Alte Virendefinitionen löschen?

Hallo Aurelian1,

danke für den Beitrag - endlich stimmt jemand mit mir in der Definition von "Müll" überein. Wieso es von Norton/Symantec keine vernünftige (sprich selbstlaufende) Lösung gibt, ist mir ebenfalls schleierhaft. Ein Teil der Nutzergebühren könnte ja wohl auch für solchen Kleinkram (der für die Nutzer aber extrem lästig ist) verwendet werden, und die Programmierung sollte ein Klacks sein.....aber es gab ja nicht einmal eine Rückmeldung des Herstellers....

Noch eine Frage: Wie deaktiviere ich den "Selbstschutz", damit ich die Ordner und Dateien endlich löschen kann. Meinst Du damit eine Änderung der Dateiattribute oder muss man die Schutzfunktion im Norton-Hauptmenü deaktivieren? Wäre schön, wenn Du mir das noch erläutern könntest.

Danke schon mal und Grüße,

Harald

Danksagungen0

Re: Alte Virendefinitionen löschen?

Hallo harald57,

den Selbstschutz kann man in den Einstellungen von Norton deaktivieren. Mit der 2006er Version kenne ich mich allerdings nicht so gut aus. Es sollte aber eine Funktion namens Selbstschutz, Produktmanipulationsschutz oder ähnlich geben.

Ich muss mich jedoch meinen Vorrednern anschließen: auch alte Virendefinitionen sind kein Müll, es gibt auch heute noch Infektionen mit veralteten Viren. Allerdings kann ich auch nicht leugnen, dass 18 GB eher unnormal sind.

Beachte jedoch, dass beim Löschen der Ordner Fehler auftreten können. So muss man z. B. auch neue Virendefinitionen herunterladen oder ähnliches machen, wenn man einen Wiederherstellungspunkt einspielt. Das sind Sicherheitsmaßnahmen, die im Zweifelsfall ebenfalls eine ganze Zeit in Anspruch nehmen können und ggf. trotzdem eine Neuinstallation nach sich ziehen.. Überlege also genau, ob es das Wert ist.

UserofSeven

UserofSeven
Danksagungen0

Re: Alte Virendefinitionen löschen?

Im Norton AV 2006 macht man das in der Applikation selbst:

Optionen > Antivirus > andere > Sonstiges > Wie kann ich mein Produkt schützen? (Häkchen wegmachen). Bei anderen Versionen findest du sicher was in der eingebauten Hilfe unter Selbstschutz, Schutz oder so was in die Richtung.

Bei mir haben sich etliche GB angesammelt, was recht ärgerlich war, weil mein Notebook damals noch eine nicht gerade riesige Festplatte hatte.   Eigentlich entsteht der Müll nur, wenn die Virendef-Installation schiefgeht, was bei älteren Versionen des LiveUpdates leider bei mir recht häufig war. Die Installation der Version 3.5 half dann in dieser Hinsicht. Ich war völlig aufs Herumprobieren angewiesen, einen brauchbaren Rat habe ich nirgends gefunden, dieses Forum gabs aber damals auch noch nicht bzw. kannte ich es nicht)

(Ab Norton 2009 gibts ja kein LiveUpdate mehr, aber ich weiß ja nicht, welchen AV du hast). 

Danksagungen0

Re: Alte Virendefinitionen löschen?

Danke nochmals für alle Ratschläge. Einige Fragen bleiben so oder so offen. Zum Beispiel die: wenn alte Virendefinitionen so wichtig sind, dann fehlen mir die ja offensichtlich dann, wenn ich eine Neuinstallation mache. Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass ich dabei 18GB oder auch nur (wie einer der User dankenswerterweise per screenshot belegt hat) 256 MB an Definitionen herunterzuladen sind bzw. mitgeliefert werden.

Ist es nicht vielmehr so, dass alle Definitionen im jeweils aktuellsten Ordner enthalten sein sollten????

Das wissen wahrscheinlich nur die Programmierer selbst. Sollte man vielleicht mal im Support nachfragen....

Grüße,

Harald

Danksagungen0

Re: Alte Virendefinitionen löschen?

Hi,

Ich würde dir auch empfehlen auf ein neueres Produkt umzusteigen!

Auch bei mir mit Norton 360 ist der Defin.Ordner nicht so groß!

l.g

Manuel

Manuel | Windows 10 Pro x64, Office 2016, Norton Security v22, AVM FRITZ!Box 7490
Danksagungen0

Re: Alte Virendefinitionen löschen?

Es gibt den Ordner der InstallationsCD, das ist der älteste, und diverse neuere.

Natürlich sind dann alle Virendefinitionen immer im aktuellsten Ordner enthalten. Dieser besteht immer aus dem vorigen Ordner+neueste Definitionen, darum dauert ja auch das Installieren immer so lange, weil hier die Daten neu zusammengearbeitet werden

Ferner braucht man noch den vorletzten Ordner, um eventuell ein Rollback machen zu können, wenn der aktuelleste defekt wird (wenn du den löscht, bekommst du jedenfalls Ärger mit dem Norton AV, siehe weiter unten wegen der DAT-Liste)

Alle anderen Ordner sind defintitiv unnötiger Datenmüll.

Auch in der zugehörigen DAT-Datei sind nur der aktuellste und der vorige Ordner gelistet.

Du kannst daher alle anderen Ordner mit dem Datum im Dateinamn löschen und alles mit der Bezeichnung .tmp.

Ich habe das schon so oft gemacht, es gibt kein Problem (beim AV 2006 (und vermutlich auch beim 2007/2008). 

Erst gestern habe ich wieder ein paar Ordner gelöscht. Aktuell hat jeder bei mir 215 MB (es wird leider immer mehr, der Ordner aus 2006 hatte 20 MB!!). Mich nervt es einfach, wenn das alles auf über 1 GB anschwillt....

Danksagungen0

Re: Alte Virendefinitionen löschen?

Hier noch ein Screenshot des gesäuberten Ordners (alle unnötigen Definitionsordner sind gelöscht, auch alle temporären Ordner)

This thread is closed from further comment. Please visit the forum to start a new thread.