• Todas as comunidades
    • Todas as comunidades
    • Fóruns
    • Idéias
    • Blogs
Avançado

O que você está procurando? Pergunte a um especialista!

This forum thread needs a solution.
Kudos0

Norton Security nach Restor eines Image

Hallo,

gestern habe ich, wegen eines Löschproblems bei einem alten NIS-Ordner von Norton zunächst die Registryeinträge gelöscht und wollte anschließend den Ordner löschen. Problem habe ich unter Feedback beschrieben.

Da Manuel meinte, dass man erst den Ordner löschen muss und anschließend die Registryeinträge, habe ich ein Image von C: vom Vortag wiederhergestellt.

Anschließend war mein Norton Security tot.
- Fehler 3035,6
- Es wird nach einer Lösung gesucht
- Reparatur der Installation wird ausgeführt
- Installation - fehlgeschlagen

Von da an geht nichts mehr. Dem Hinweis auf die Internetseite von Norton gefolgt und das NRnR-Tool gedownloadet.
Das Tool findet kein Norton-Produkt bei mir, das es entfernen könnte.
Mehrfach ausprobiert - gleiches Ergebnis.

Also aus dem Account mein aktuelles Produkt geladen und installiert.
Und siehe da, die Installation findet mein NS zum Deinstallieren.
Also ist NRnR nicht in der Lage, NS zu reinstallieren, weil es für NS gar nicht geeignet ist.
Bei den Programmen, für das NRnR taugt, sind die neuen Produkte auch gar nicht aufgeführt.
Dann wundert es mich um so mehr, dass genau dieses Tool aber durch den Support angeboten wird zur Fehlerbehebung bzw. Reinstallation.
Da stimmt doch wohl irgend etwas nicht, oder?

Die entscheidenden Fragen sind aber:

Warum ist Norton Security nicht mehr funktionsfähig, wenn man ein Image wiederherstellt?
Das ist doch widersinnig für mich.
Dann machen doch Sicherungen gar keinen Sinn mehr, wenn man ausgerechnet das Sicherheitsprogramm dabei kaputt macht.

Was treibt Norton da mit den  Live-Updates?
Wird das auch bei Norton jetzt registriert und nicht nur auf dem Rechner, wie weit man mit den Updates ist oder wie kann das sein, dass ein heute funktionierendes Produkt in genau der gleichen Umgebung nach Wiederherstellung einer Sicherung morgen nicht mehr funktionsfähig ist?

Also Norton:
Dringend Nachbesserungsbedarf besteht hier wohl.
Ich habe keine Bock darauf, nach jeder Wiederherstellung eines Images meine Norton Security neu zu installieren.
Das kann es ja wohl nicht sein.

Wie lange ich mir das noch so gefallen lasse, muss ich mir noch genau überlegen.
Es gibt auch noch andere Anbieter.
Das gilt übrigens auch für dieses Forum mit seinen diversen Behinderungen für eine ordentliche Hilfe, die ausschließlich Gurus nicht zu treffen scheinen.

Wenn Ihr also nicht wollt, dass Euch die User hier und als Nutzer von Norton massenhaft wegbrechen, dann tut jetzt endlich mal was bitte.

MfG, worus --- Windows 10 Pro x64, Version 1511, Build 10586.29 - IE 11 - Google Chrome - Firefox - Office 365 - NS 22.5.5.15 - AVG PC TuneUp 2016 - Samsung Galaxy S5

Respostas

Kudos0

Re: Norton Security nach Restor eines Image

Hallo,

gestern und heute hatte ich erneut Stress, nachdem ich ein Image von gestern wiederhergestellt hatte.

Gestern:
Nach Wiederherstellung des Image und erstem Windows-Aufstart wurde Norton Security automatisch aufgerufen und es wurde wieder eine Installations-Reparatur durchgeführt, die fehlschlug, mit gleicher Fehlernummer, wie beim ersten Beitrag.
Anders als beim letzten Mal, konnte ich diesmal über das Systray-Symbol NS ganz normal aufrufen und ein Live-Update machen mit über 60 MB Daten.
Anschließend wurde erneut eine Reparatur der Installation durchgeführt und diesmal auch als erfolgreich angezeigt.
Meine Laufzeit wurde mir mit 504 Tagen angezeigt.

Heute:
Ich starte meinen Rechner und bekomme unten rechts, über dem Systray, eine Meldung angezeigt, dass ich meinen Rechner im Management registrieren muss. Ich klicke auf Zustimmen (oder so ähnlich) und der Prozess beginnt - Abschluss "Registrierung fehlgeschlagen".

Login in Account bestätigt, dass mein Rechner mit einem x versehen ist.
Kein Problem, denke ich, lösche ich den Rechner eben und registriere ihn dann neu.
Auf dem Rechner bekomme ich derweil die gleiche Meldung wieder, dass ich den Rechner im Management registrieren soll - mit gleichem Ergebnis.

Einzige Lösung - wieder Neuinstallation von NS.
Anschließend wieder Meldung zur Registrierung - diesmal erfolgreich.
Kontrolle im Account (Norton-Meldungen traue ich inzwischen nicht mehr so recht) ergibt, dass es diesmal auch funktioniert hat.

Dennoch erneut die Frage:

Warum treten diese Schwierigkeiten mit NS dahingehend auf, dass NS jedes Mal nach einer Wiederherstellung eines Images von einem zuvor völlig fehlerfrei funktionierenden System mit NS plötzlich Fehler in der Installation hat und neu im Management registriert werden muss?

Was bitte ist das für ein Schwachsinn?
Muss ich jetzt wirklich jedes Mal nach Wiederherstellung eines Images meine NS neu installieren?
Dann sehe ich das Ende für Norton bei mir in naher Zukunft, da ich auf so etwas nun wirklich keinen Bock habe.

MfG, worus --- Windows 10 Pro x64, Version 1511, Build 10586.29 - IE 11 - Google Chrome - Firefox - Office 365 - NS 22.5.5.15 - AVG PC TuneUp 2016 - Samsung Galaxy S5
Kudos0

Re: Norton Security nach Restor eines Image

Noch mal ich,

habe heute mal mit dem Support telefoniert und das erstaunt mich schon etwas, was ich da zu hören bekam.

Images sind ja wohl das Schlechteste, was man machen kann mit oder von seinem System.
Keine Software der Welt, vor allem Anbieter von Sicherheitssoftware, könnte damit zurecht kommen, da diese auf Updates angewiesen seien, egal ob Norton, Kasperski oder wer sonst.
Das gleiche träfe auf Systemwiederherstellungen jeglicher Art zu.

Grund sei, dass man ja einen Softwarestand herstelle, der im Datum rückwärst liege, als der tatsächliche Tag, an dem man das Image wieder herstellt und deshalb sei so etwas das Unvernünftigste, was es gäbe.

Auf meinen Einwand, dass das aber bei NIS bisher sehr wohl funktioniert habe, wurde mir mitgeteilt, dass dies eben nicht mehr so sei. Da war NIS plötzlich offenbar keine Sicherheitssoftware mehr, die doch sehr wohl noch auf vielen Rechnern läuft und auch betreut wird.

Auf meinen nächsten Einwand, dass das dann wohl eher damit zusammen hängen könnte, dass die Software ja, wie die Anzeige der Schutz-Updates zeigt, zusätzlich einen Tag hinterher hinkt und dadurch die Ungereimtheiten entstehen könnten, hieß es plötzlich, dass man das jetzt ja sowieso nicht klären könne und man wollte das Problem weitergeben in die Entwicklung.

Befriedigend ist solche Auskunft natürlich in keiner Weise, vor allem kann es doch wohl nicht sein, dass man keine Image-Sicherung und auch keine Systemwiederherstellungspunkte wiederherstellen darf, ohne Gefahr zu laufen, dass das Norton-Produkt dabei kaputt geht.

Es wird immer unbefriedigender aus meiner Sicht.

MfG, worus --- Windows 10 Pro x64, Version 1511, Build 10586.29 - IE 11 - Google Chrome - Firefox - Office 365 - NS 22.5.5.15 - AVG PC TuneUp 2016 - Samsung Galaxy S5
Kudos0

Re: Norton Security nach Restor eines Image

ist das ein Wunder ?

hast Du schon mal gesehen, wo Norton sich überall verewigt .

ist auch als Schnüffelprogramm zu bezeichnen .

möchte nicht Wissen was alles ausspioniert wird .

Der Security Task Manager 1.8 bezeichnet Norton als gefährlich.

Kudos0

Re: Norton Security nach Restor eines Image

Hallo,

da magst Du recht haben aber was hat das mit meinem Problem zu tun, dass Norton Security nach Wiederherstellung eines Images nicht mehr funktioniert?

Dann sollte es, wenn Du recht hast, doch gerade funktionieren, egal, aus welchem Schlaf es aufgeweckt wird, oder?

MfG, worus --- Windows 10 Pro x64, Version 1511, Build 10586.29 - IE 11 - Google Chrome - Firefox - Office 365 - NS 22.5.5.15 - AVG PC TuneUp 2016 - Samsung Galaxy S5
Kudos0

Re: Norton Security nach Restor eines Image

Hallo worus.
Noch habe ich kein Image wiederhergestellt.
Die Aussagen vom Support sind haarsträubend!
Evt. kollidiert hier der Updateverlauf mit dem älteren Datum vom Image?!
Wird der Updateverlauf evt. geloggt?
Wie auch immer - Imagerecover ist DIE Methode um ein System zu recovern.
Wenn hier Hindernisse auftauchen, wäre das für mich ein KO-Kriterium für Norton.
Sobald ich ein Image recovern muss, gebe ich Info wie das bei mir lief.

Kudos0

Re: Norton Security nach Restor eines Image

Hallo Pixelbube,

zunächst danke für Dein Interesse.

Pixelbube:

Evt. kollidiert hier der Updateverlauf mit dem älteren Datum vom Image?!
Wird der Updateverlauf evt. geloggt?

 Dazu hatte ich ja schon das hier geschrieben:

Was treibt Norton da mit den  Live-Updates?
Wird das auch bei Norton jetzt registriert und nicht nur auf dem Rechner, wie weit man mit den Updates ist oder wie kann das sein, dass ein heute funktionierendes Produkt in genau der gleichen Umgebung nach Wiederherstellung einer Sicherung morgen nicht mehr funktionsfähig ist?

Ich meine, dass das nur so sein kann, dass Norton das bei sich auf den Servern registriert, wie weit man mit dem Gerät in der Update-Hirarchie ist. Vermutlich, um schnellere Updates zu ermöglichen.

Das hat aber zur Folge, dass das dann nach Wiederherstellung eines Images nicht mit deren Daten dann übereinstimmt. Daraufhin wird ein Programmfehler in der Installation vermutet (warum eigentlich?) und versucht, die Installation zu reparieren. Dass dies Norton aber nicht gelingt, wundert mich am Meisten und wirft sicher auch kein gutes Licht auf Norton.

Pixelbube:

Wie auch immer - Imagerecover ist DIE Methode um ein System zu recovern.

Das sehe ich genauso, weil man sein System 1zu1 wieder herstellen kann, anders als bei der Ausführung von Wiederherstellungspunkten und völlig Neuinstallationen überlegen, die jede Menge Arbeit machen. Auch die Reparaturmöglichkeiten unter Windows 8.1 kommen an die Vorteile eines Images mit entsprechend sicherer Software nicht heran.

Pixelbube:

Sobald ich ein Image recovern muss, gebe ich Info wie das bei mir lief.

Dafür wäre ich Dir dankbar, damit hier auch mal jemand anderes seine Erfahrungen mitteilt.

Mich wundert (und enttäuscht) es sowieso, dass sich niemand von Norton, kein Guru und auch kein Admin zu dem Problem äußerst, zum Beispiel dass es weitergeleitet wurde.
Der Aussage des Supportmitarbeiters traue ich absolut nicht, da er für mich den Eindruck vermittelt hat am Ende des Gesprächs, als fühlte er sich erwischt irgendwie.

MfG, worus --- Windows 10 Pro x64, Version 1511, Build 10586.29 - IE 11 - Google Chrome - Firefox - Office 365 - NS 22.5.5.15 - AVG PC TuneUp 2016 - Samsung Galaxy S5
Kudos0

Re: Norton Security nach Restor eines Image

Hallo worus.
Ich habe mal fix ein Image erstellt und wieder recovert.
Zwischendurch war der Rechner NICHT online.
Das System und Norton laufen nach dem recover ohne Störungen.
Interessant wird es, wenn ich nach dem nächsten Live-Update, dieses Image erneut recover.
Bin mal gespannt was dann passiert.
Ich benutze ACRONIS 2013 - mit welchem Proggi erstellst du deine DriveImages?

Gruß
Pixelbube

Kudos0

Re: Norton Security nach Restor eines Image

Acronis 2015 und Du musst das Recovry-CD mindestens einen Tag später machen, damit der Fehler auftritt, denke ich, um einen Vergleich zu haben, weil das ja bei mir auch so war.
MfG, worus --- Windows 10 Pro x64, Version 1511, Build 10586.29 - IE 11 - Google Chrome - Firefox - Office 365 - NS 22.5.5.15 - AVG PC TuneUp 2016 - Samsung Galaxy S5
Kudos0

Re: Norton Security nach Restor eines Image

Hallo worus,

auch ich habe das einmal getestet, ich sichere auch mit Acronis 2015. Ich habe auf meinem Zweiten Rechner willkürlich ein Image von vor zwei Wochen ausgewählt und recovert. Norton war erstmal nicht funktionstüchtig. Also erstmal Norton aktiviert und Live-Update ausgeführt. Rechner neu gestartet, Norton läuft. Auch der Norton Account bestätigt, Rechner online und sicher.

Du sagtest, der Fehler trat dann am nächsten Tag auf? Also müsste ich bis Morgen warten?

Manuel | Windows 10 Pro x64, Office 2016, Norton Security v22, AVM FRITZ!Box 7490
Kudos0

Re: Norton Security nach Restor eines Image

Hallo Manuel,

sind wir ja schon zu dritt, die noch so was Altertümliches wie Images nutzen.

logi42:

Ich habe auf meinem Zweiten Rechner willkürlich ein Image von vor zwei Wochen ausgewählt und recovert. Norton war erstmal nicht funktionstüchtig. Also erstmal Norton aktiviert und Live-Update ausgeführt. Rechner neu gestartet, Norton läuft. Auch der Norton Account bestätigt, Rechner online und sicher.

Du sagtest, der Fehler trat dann am nächsten Tag auf? Also müsste ich bis Morgen warten?

Ja, der Fehler, dass mein Notebook nicht mehr im Account-Management registriert war, trat am nächsten Tag auf, wobei ich sagen muss, dass ich das am ersten Tag nicht geprüft habe, ob das Notebook dort noch mit einem Haken versehen war.
Brauchte ich ja normalerweise auch nicht, da mir ja die Laufzeit korrekt angezeigt worden war.

Ich hatte mich schon gefreut, als ich, nachdem die fehlerhafte Installation nicht behoben werden konnte, dennoch ein Live-Update machen konnte dieses Mal und dann die Reparatur erfolgreich war. Wenn es immer wenigstens so ablaufen würde, wäre ich schon zufrieden. Das würde ja in etwa so sein, wie unter NIS, mit dem Unterschied, dass da NIS einfach mit dem Stand weiter funktioniert hatte, mit dem man es in das Image gesichert hatte. Und dies sogar, wenn es eine veraltete Version inzwischen war, was ja innerhalb einer Woche oder eines Monats sehr schnell eintreten kann. Dann hat man einfach manuelle Live-Updates gemacht, bis alles aktuell war und gut.

Warten wir mal bis morgen oder übermorgen zunächst.
Dann kannst Du Dich ja noch einmal dazu melden bitte, ok? 

MfG, worus --- Windows 10 Pro x64, Version 1511, Build 10586.29 - IE 11 - Google Chrome - Firefox - Office 365 - NS 22.5.5.15 - AVG PC TuneUp 2016 - Samsung Galaxy S5
Kudos0

Re: Norton Security nach Restor eines Image

Liveupdates eingespielt.
Image von gestern recovert.


Mein Rechner ist im Management mit grünen Haken versehen.
Keine Errormeldungen - kein Stolpern.

Ich starte mein Acronis von einem USB-Stick.
Die Windowsversion benutze ich ganz bewusst nicht.

Am WE werde ich dieses Image nocheinmal recovern.
Mal sehen wie es sich dann darstellt.
 

Kudos0

Re: Norton Security nach Restor eines Image

Hi,

auch hier, keine Fehler-Meldung. Im Management ist der Rechner online und mit grünem Haken versehen. Laufzeit wird korrekt angezeigt.

Manuel | Windows 10 Pro x64, Office 2016, Norton Security v22, AVM FRITZ!Box 7490
Kudos0

Re: Norton Security nach Restor eines Image

Mich würde noch interessieren, ob ihr Acronis von Stick bzw CD startet, oder eure Images via Acronis-Windows händelt.

Kudos0

Re: Norton Security nach Restor eines Image

Hi,

via Stick. Im übrigen läuft Norton immer noch ohne Fehler.

Manuel | Windows 10 Pro x64, Office 2016, Norton Security v22, AVM FRITZ!Box 7490
Kudos0

Re: Norton Security nach Restor eines Image

Ich starte auch von Sick.
Mein Norton läuft auch stabil.

Werde das Image am WE noch einmal recovern.
Mal sehen ob dann etwas anderes passiert.

Danke für deine Response.

Kudos0

Re: Norton Security nach Restor eines Image

Hab noch nie ein Image eingesetzt für was auch, und wiso so offt?

Also wegen 2 min NS installieren wäre mir egal 

was passiert eigentlich wenn der norton nicht im C: Installiert ist sondern D: und so der NS gar nicht ins Image kommt ;-)

Ich habe ja nichts wichtiges im C: hab alle systemortner umgebogen auf ein andere Laufwerk nicht mal der Desktop selbes ist im C:, auch appdaten ist wo anderst.  ;-)

Anwendungen im D: spiele im E:

och xanadu geh mit deinen Paranoiden Kollegen in eine Einsiedler Hütte und nimm das Tool mit  und lasst bitte den PC aus das ihr uns nicht Nerven tut, auch euer Handy weil auch dein Handy tut schnüffeln, dein PC schnüffelt wenn im Inet bist oder habt ihr noch so alte nokia 3330 und co aber auch die schnüffeln, kannst ja Brieftauben nehmen beim schreiben von Briefe .

Und klar das sich der NS überall verewigt  muss ja auch überall gefahren Abwenden.

LOL Hab jetzt mal das Tool ausprobierte mein Soundblaster Treiber ist bei 30% ohne den will ich aber nicht leben und ohne Objekt Desktop will ich auch nicht leben wo bei 67% ist und ich glaube das jeder Viren soft so hoch ist. lach

PS an alle mein Norton Security mit backup ist ungefährlich  mit 23% http://s14.directupload.net/images/141113/3itjzs78.jpg

So jetzt lösche ich das Tool wider war ein Lacher wert^^

PS2:

An die Admins öm das ist auch ein AntiViren Board jpg Dateien währen nicht Schlecht im Anhang zuzulassen. ;-)

Windows 10 Enterprise 1903 18361.1 x64. Firefox 68a1 x64,ThunderBird 60.6 x64, MS Office 365 Personal Abo x64 Nicht vorhandene Viren Per Norton Security Premium x64 v 22.17.0.183* http://www.sysprofile.de/id178217 Es Grüßt ein Glücklicher NUR noch 64bit Kompatibler Marc Senn Ich liebe dich Reale Traum Frau Carla. Jetzt mit VDSL 100K Unterwegs
Kudos0

Re: Norton Security nach Restor eines Image

Pixelbube:

Ich starte mein Acronis von einem USB-Stick.
Die Windowsversion benutze ich ganz bewusst nicht.

Warum nicht von Windows?
Da ich die Sicherungen ja regelmäßig im Hintergrund machen lasse, sollte das eigentlich nur von Windows aus gehen, oder?
Und das hat ja auch über Jahre schon völlig fehlerfrei funktioniert.

MfG, worus --- Windows 10 Pro x64, Version 1511, Build 10586.29 - IE 11 - Google Chrome - Firefox - Office 365 - NS 22.5.5.15 - AVG PC TuneUp 2016 - Samsung Galaxy S5
Kudos0

Re: Norton Security nach Restor eines Image

EynMarc:

was passiert eigentlich wenn der norton nicht im C: Installiert ist sondern D: und so der NS gar nicht ins Image kommt ;-)

Kann grad gar nicht sagen, ob man überhaupt gefragt wird, ob man woanders als auf C: (Systemlaufwerk) installieren möchte. 
Ich meine, eher nicht, oder?

EynMarc:

Ich habe ja nichts wichtiges im C: hab alle systemortner umgebogen auf ein andere Laufwerk nicht mal der Desktop selbes ist im C:, auch appdaten ist wo anderst.  ;-)

Anwendungen im D: spiele im E:

Das habe ich so ähnlich, schon wegen der SSD-Nutzung. 

Die Norton-Programme legen aber auch noch im System jede Menge Daten ab und wenn es nur in der Registry ist, falls Du die Ordner "Programme" und "ProgramData" auch umgebogen haben solltest.
In der Auslagerung dieser Ordner sehe ich aber keinen Sinn, da eine Wiederherstellung von C: dann weder aus einem Image, noch aus einer Systemwiederherstellung Sinn machen würde, da die ganzen Verknüpfungen in der Registry ja in vielen Fällen nicht mehr passen würden.

EynMarc:

och xanadu geh mit deinen Paranoiden Kollegen in eine Einsiedler Hütte und nimm das Tool mit  und lasst bitte den PC aus das ihr uns nicht Nerven tut, auch euer Handy weil auch dein Handy tut schnüffeln, dein PC schnüffelt wenn im Inet bist oder habt ihr noch so alte nokia 3330 und co aber auch die schnüffeln, kannst ja Brieftauben nehmen beim schreiben von Briefe .

Ich verstehe Deine Aggressivität nicht so recht. 

MfG, worus --- Windows 10 Pro x64, Version 1511, Build 10586.29 - IE 11 - Google Chrome - Firefox - Office 365 - NS 22.5.5.15 - AVG PC TuneUp 2016 - Samsung Galaxy S5
Kudos0

Re: Norton Security nach Restor eines Image

Hallo Worus.
Ein permanentes Sichern ist aus meiner Sicht für "Nutzdaten" sinnvoll.
Für das OS eher nicht.
Allerdings setzte ich für den Daten-Bereich ein RAID-V ein. Produktionsumgebung.
Dort liegen alle Nutzdaten losgelöst von meinem OS.
Geht natürlich auch mit einer Partition.
Aus einer anderen Angelegenheit weiß ich, dass ein permanentes sichern vom OS nicht immer funktioniert wenn das OS läuft. Also wenn Win gestartet ist und aus dem laufenden System eine Sicherung erstellt wird.

Ein permanentes schreiben schreibt natürlich auch die aktuellen "Fehler" mit ins Image.
Das ist bei einem OS eher nachteilig, aus meiner Sicht.
Daher schließe ich das für mich aus. Bootest du von Stick, CD or what ever, ist dein OS nichts anderes als eine Ansammlung von Dateien, die nicht aktiv sind. Salop gesagt ;-) .
 Das weißt Du eh schon.

Meine Strategie:
Ich ziehe von meiner Basisinstallation ein Image.
Das erste Image von meinem Rechner ist 3 Jahre alt.
Nach Updates (OS, SW etc.) ziehe ich, sofern mein OS eine Woche stabil lief, ein neues Image mit neuen Namen. Zerschießt ein Update mein OS, recover ich einfach das neueste Image. So kann ich mir immer sicher sein, ein funktionierendes OS auf "Halde" zu haben. Recovern dauert keine 10 Minuten. Aktuell habe ich 8 Images auf Halde. Speicher kostet ja nichts mehr :-).

Am WE werde ich das letzte Image, welches ich am 10.11.2014 geschrieben habe, recovern.
Dann werde ich sehen ob es mit "älteren" Images ein Problem mit Norton gibt.
Bisher kann ich das verneinen.

Kudos0

Re: Norton Security nach Restor eines Image

Danke schon mal für die Erläuterungen.
Dann warte ich erst mal noch das Ergebnis vom WE bei Dir ab, bevor ich mir was überlege, zu ändern. 

MfG, worus --- Windows 10 Pro x64, Version 1511, Build 10586.29 - IE 11 - Google Chrome - Firefox - Office 365 - NS 22.5.5.15 - AVG PC TuneUp 2016 - Samsung Galaxy S5
Kudos0

Re: Norton Security nach Restor eines Image

Soderle.
Image recovert  - alles im grünen Bereich.
Das Lestigste waren die Patches vom letzten WIN-Patch-Day.
Für mich ist kein Problem erkennbar.
Wir sind hier berhuigt und gehen entspannt ins WE:

Fohes Gelingen
Schönes WE

Pixelbube

Kudos0

Re: Norton Security nach Restor eines Image

Heute LiveUpdate gemacht - weiterhin alles im Grünen bereich.
Ich kann ein Problem mit ImageRecover nicht bestätigen.
Gruß vom
Pixelbube
 

Kudos0

Re: Norton Security nach Restor eines Image

Hallo,

dann probiere ich das nächste Woche auf jeden Fall noch einmal aus.

Vielleicht liegt es ja daran, dass ich Windows 8.1 nicht wirklich ganz runterfahre, wenn ich es beende, sondern diese Option nutze, die dieses schnelle Starten des Systems ermöglicht. Und egal, ob Windows aus einer täglichen Nutzen/Beenden wieder beim Start aufgeweckt wird oder mit irgendeinem Stand aus dem Image, sollte doch eigentlich egal sein, denke ich. Windows macht genau an der "eingefrorenen" Stelle weiter. Ist ja gerade Sinn eines Images.
Das habe ich aber schon immer so genutzt, auch unter NIS.

Danke erst einmal. Ich melde mich dann wieder mit dem Ergebnis.

MfG, worus --- Windows 10 Pro x64, Version 1511, Build 10586.29 - IE 11 - Google Chrome - Firefox - Office 365 - NS 22.5.5.15 - AVG PC TuneUp 2016 - Samsung Galaxy S5
Kudos0

Re: Norton Security nach Restor eines Image

Immer noch alles im grünen Bereich.
Habe das derweil an einen zweiten Rechner überprüft.
Alles im Lot!

Schönen Sonntag
Pixelbube
 

Kudos0

Re: Norton Security nach Restor eines Image

Hier bei mir auch alles fehlerfrei! Am Donnerstag Image im laufenden Windows erstellt, dann bis Freitag gewartet, Image drübergezogen und läuft bis heute.

Manuel | Windows 10 Pro x64, Office 2016, Norton Security v22, AVM FRITZ!Box 7490
Kudos0

Re: Norton Security nach Restor eines Image

Update:

Norton läuft immer noch ohne Fehler, die Laufzeit wird weiterhin korrekt angezeigt!

Manuel | Windows 10 Pro x64, Office 2016, Norton Security v22, AVM FRITZ!Box 7490
Kudos0

Re: Norton Security nach Restor eines Image

Hallo,

möchte mich mal melden hier.

Habe gerade im amerikanischen Forum gelesen in dem Thread, wo es um das Problem mit dem langsamen Herunterfahren geht.

Ich bin zwar nicht vom langsamen Herunterfahren betroffen, warte aber jetzt für mein Problem hier erst einmal ab, bis der Patch da ist, der für das langsame Herunterfahren kommen wird, weil im amerikanischen Forum jemand sinngemäß geschrieben hat, dass es auch einen Zusammenhang mit dem Anlegen oder Wiederherstellen von Images von SSD-Festplatten geben soll, oder so ähnlich.

Vielleicht bin ich also von einem Nebeneffekt betroffen.
Den verlangsamten Shutdown habe ich noch immer nicht zurück nach meiner WLAN-Treiber-Aktualisierung.
Immer noch bei 10-13 Sekunden.

Da wäre das Testen jetzt vor dem Patch zunächst sicher nicht so hilfreich aus meiner Sicht.
Also spare ich mir die Arbeit erst einmal.

Ich melde mich dann zu gegebener Zeit wieder hier im Thema.

MfG, worus --- Windows 10 Pro x64, Version 1511, Build 10586.29 - IE 11 - Google Chrome - Firefox - Office 365 - NS 22.5.5.15 - AVG PC TuneUp 2016 - Samsung Galaxy S5

This thread is closed from further comment. Please visit the forum to start a new thread.