• Todas as comunidades
    • Todas as comunidades
    • Fóruns
    • Idéias
    • Blogs
Avançado

O que você está procurando? Pergunte a um especialista!

This forum thread needs a solution.
Kudos0

Schwerer Einbruch mit Identitäts- Kontodiebstahl Amazon

Sehr geehrte Community,

sehr geehrte Moderation,

als Endnutzer des "Symantecflaggschiffs" Norton Security mit Backup (früher Norton 360) bin ich hier (bereits per 05.09.2017 konfrontiert mit einer "feindlichen Übernahme" meines Amazon-Kontos, nebst Bestellung mit geänderter Lieferanschift und durch Kauf versuchtem Kontozugriff (ich sollt bezahlen, was Verbrecher sich in meinem guten Namen kaufen, ein starkes Stück! Amazon konnte das ganze zurück setzen, es ist kein wirtschaftlicher Schaden entstanden. Amazon vermeinte als Vermutung, ich hätte auf meinem System einen "Keylogger" drauf, Norton zeigt dazu aber nichts an! Es ist auch eher unwarscheinlioch, ich klick nicht überall drauf und Keylogger fängt man sich eher mit Tools oder Spieler mit ihre ganzen Cheatgeschichten ... sowas kommt mir gar nicht erst aufs System! Dann war ich bei einem Kurs an der Volkshochschule zu den neuesten Methoden der Verbrecher - was ich da von vortragenden Kriminalbeamten gezeigt bekommen habe ... ich hab den blanken Horror vor Augen!! Ich mein, ich bezahl dafür als Abouser, ich will vor genau so was geschützt werden (!) jetzt soll ich loslaufen und mir noch so´n "Antilogger" besorgen, weil meine Antivirensoftware scheinbar versagt? Der Kripobeamte da an der VHS sagte sinngemäß: Wenn die Antivirensoftware selbst angegeroiffen ist, nützt kein Neuinstallieren, dann muß das gesammte System platt gemacht werden ... das ist hier bei hunderten Programmen eine Zeitarbeit bei täglich 14 Stunden am PC hocken und installieren, patchen, updaten , Treiber, Fernsehsender suchen und installieren und und und ... da sitz ich ungelogen(!) 6 Wochen bei , nur dran arbeiten, schlafen, arbeiten, schlafen ... da kann ich mir n Strick nehmen, da dreh ich durch!!!

Welche Lösung hat jetzt eigentlich Symantec für mich?? Ich bezahl schließlich dafür und wird trotzdem noch beklaut?? Hier ist nichts, ich find jedenfalls nichts, weder mit Symantec , noch mit Malwarebytes Antimalware und auch nichts mit der Giftschlange die alles (!) todbeißt (Vipre Rescure) -> die sagen alle: "alles chick, alles toll"

Und vor allem (!) was nützt mir Neuiinstallation auf blauem Dunst, wenn ich nicht mal den Beweis habe, mein PC sei angegriffen, geschweige "wie, wodurch, von wem", dann habe ich ja das Problem nach der Affenarbeit wieder! Also da sehe ich jetzt Symantec in der Pficht, ich bezahl schließlich dafür! "Hier MS Titanic stop haben Eisberg geramt stop Schiff sinkt stop SOS stop"  

Respostas

Kudos0

Re: Schwerer Einbruch mit Identitäts- Kontodiebstahl Amazon

Hallo @Kunde

Hast Du mal von einem ,, fremden" PC auf dieses Konto zugegriffen? Sind andere Shop- Konten von Dir auch betroffen?                                                                            

MfG
naja

Naja, jeder Rat kann nützlich oder teuer sein und eine Rückantwort daraus macht ihn noch schöner
Kudos0

Re: Schwerer Einbruch mit Identitäts- Kontodiebstahl Amazon

öm also ich denke eher, das  ein böser Hacker dein PW gehackt hat im Amazon und das missbraucht,  wo soll den da Symantec oder andere AVs helfen, wo der angriff ja auf Amazon ging?

PW nicht unter 16 Zeichen, groß klein leere Zeichen Zahlen

Windows 10 Enterprise 1903 18361.1 x64. Firefox 68a1 x64,ThunderBird 60.6 x64, MS Office 365 Personal Abo x64 Nicht vorhandene Viren Per Norton Security Premium x64 v 22.17.0.183* http://www.sysprofile.de/id178217 Es Grüßt ein Glücklicher NUR noch 64bit Kompatibler Marc Senn Ich liebe dich Reale Traum Frau Carla. Jetzt mit VDSL 100K Unterwegs
Kudos0

Re: Schwerer Einbruch mit Identitäts- Kontodiebstahl Amazon

Vielen Dank! Nein, ich lebe sehr zurück gezogen, mein PC ist Lebensmittelpunkt, ich bin mit meinen Daten nie an anderen PC´s zu Gange, dazu habe ich ja meinen. Ich achte auch sehr darauf, was ich wo runterlade. Seiten wie softronic oder auch sogar Chip sind für mich nicht vertrauenswürdig. Toolbars gibs bei mir nicht (vermüllt den Browser) , Passwörter sind so gestaltet, wie empfohlen (riesen groß, ohne Sinn aus bunt gewürfelten Groß und kleinbuchstaben sowie Zahlen (Sonderzeichen werden nicht überall als Passwort akzeptiert) . Ich bin der Meinung, es ist bei mir nicht eingebrochen worden, mein System ist "safe" aber ich habe dennoch immer ein unbehagliches Gefühl (besonders verstärkt jetzt, was ich alles bei der VHS gesehen hab, die haben das gezeigt, wie PCs angegriffen werden. Das sieht man als Betroffener gar nicht und der andere sitzt an seinem PC und kann munter über diesen drauf zugreifen, mir ist regelrecht schlecht geworden, wie ich das gesehen hab!

Auch kommen bei mir keine Fremdsticks an den PC ran oder sonstige Datenträger, in meine Wohnung hat keiner außer mir Zutritt (und an meinen PC schon gar nicht!) Feinde jedoch, die habe ich viele im Internet, wegen meiner eigenwilligen Meinung, verschrien als "Gutmensch" (sind Menschen, die vorgeben, moralisch ethisch einwandfrei zu handeln aber es nicht tun - nur ich bin wirklich so), das paßt vielen nicht, besonders im Lager der Steam-Community aus der ich mich vor Monaten schon wegen schwerem Mobbings komplett zurück gezogen habe. Ich weiß nicht, in welche Richtung ich schauen soll, ich tu keinem was, bei mir ist nichts zu holen, mein PC ist die einzige Freude im Leben.

Programme sind alle in der Firewall blockiert, ich erlaube nicht, das da wahllos "nach Hause" telefoniert wird, Updates mach ich "von Hand" ich weise das davor sitzend an, die Hintergrundprozesse genau beobachtend. Wenn ich Internet nicht brauch kommt der W-Lan-Stick ab, mein PC ist meine Persönlichkeit, der läuft rund um die Uhr aber nicht mit Standleitung zum Internet (ich fühl mich, als guckte mir wer auf die Knochen, ich mag das nicht!)

 

@Marc Senn

Genau das verneint Amazon, Amazon sagt, es käme nicht von deren Seite, ein Einbruch hätte dort nicht statt gefunden.

Kudos0

Re: Schwerer Einbruch mit Identitäts- Kontodiebstahl Amazon

Hallo @Marc Senn

Kunde:

...

 

@Marc Senn

Genau das verneint Amazon, Amazon sagt, es käme nicht von deren Seite, ein Einbruch hätte dort nicht statt gefunden.

     

Wenn es so wäre, dann wäre so ein Hackerangriff auf so ein bekanntes Unternehmen schon längst bekannt geworden.     

Hallo @Kunde

Kontaktiere den Support( LINK), vielleicht lassen sich dadurch 6 Wochen einsparen.                 

MfG
naja

Naja, jeder Rat kann nützlich oder teuer sein und eine Rückantwort daraus macht ihn noch schöner
Kudos0

Re: Schwerer Einbruch mit Identitäts- Kontodiebstahl Amazon

Vielen Dank! Support werde ich kontaktieren aber das schaffe ich jetzt nicht zeitnah. Es ist ohnehin nun fast einen Monat her, da macht eine Woche den Kohl nicht mehr fett. Ich hab Montag erheblich viele Behördengänge und dann steht hier im Haus (Siedlerhaus) das Einrichten eines fabrikneuen PCs an. (da wartet ein betagter Herr mit leuchtenden Augen drauf, ich habe mit ihm gemeinsam den PC zusammen gestellt/ empfohlen und der muß komplett neu eingerichtet werden, Win10 soll runter, Win7 rauf, Datensicherung des alten PCs/ Migrierung ect. das wird mich kommende Woche ab Mittwoch beanspruchen. Den kann ich nicht hängen lassen, der hat sich das von seiner Rente abgespart und beguckt sich den PC-Karton, da kann ich nicht kommen mit "nee hab keine Zeit" . Er selbst kann das nicht, der ist da wie ein vierjähriger hinein gesetzt ins Kontrollzentrum eines Kraftwerks, der weiß wie man einen PC an schaltet und wie man eine Webseite sucht, mehr weiß er nicht. Ich administriere daher im Haus sämtliche PCs einschließlich Router und Telefonanlage. Die PCs sind so eingerichtet, das sie untereinander nicht kommunizieren dürfen und auf dem Router liegt ne MAC-Sperre. Und das kontrolliere ich ebenfalls regelmäßig, nicht das wer an der Straße mit Laptop steht und hier einbricht. Aber ich bin nur ein Mensch, kein gelernter IT-ler, ich kann nicht zaubern! (wenngleich ich hier im Haus als Einäugiger unter den Blinden bewundert und hofiert werde, was mir unangenehm ist, ich bin kein Einstein! Neben meinem PC bin ich hier im Haus die "oberste Instanz" über 5 weitere PCs mit vollen Zugriffsrechten, man könnte "per prokura" dazu sagen)

 

An meinem PC waren hier seit dem Vorfall vom 05.09.2017 keine weiteren Auffälligkeiten. Ich gehe zudem von einem gezielten Angriff aus, das war was persönliches, der Art und Weise. Geändert, nur ums zu verdeutlichen: ursprüngliche Mailadresse auf Amazon: Mustermann@xy.de wurd geändert auf: lovemuster99@zy.com Darüber wurd dann eine grotten häßliche Damenuhr bestellt. Aber ich hab keinem was getan, was so eine Aktion auch nur im entferntesten "rechtfertigen" würde. Es hat mich sehr verletzt. Würde ich selbst los ziehen und im Internet die Leute quälen, ich könnts ja noch verstehen aber "pulverisiert" zu werden ohne Grund ...

 

Wie gesagt, mit dem Support, werde ich so machen, paralel dazu auch die ganzen Sachen ausdrucken und der Kripo melden (Strafanzeige) aber dazu muß ich die Druckerkasetten erst noch mit diesem Bürokniff Untertasse mit warmem Wasser und Spüli frei kriegen, die sind eingetrocknet.

 

Nochmals allen vielen Dank für die Hilfe!

This thread is closed from further comment. Please visit the forum to start a new thread.